Menü

Widerstandsbeiwert der ebenen Platte

Die Widerstandskraft einer längs angeströmten Platte ergibt sich als Integral von x=0 bis x=x_U der lokalen Schubspannung \tau_W. Diese ist für eine laminar überströmte Wandseite definiert als
 \tau_W(x_l)= 0.664 \cdot \frac{1}{2} \cdot \rho \cdot{v_{\infty}}^2 \cdot \sqrt{\frac{\nu}{{v_{\infty}}\cdot x_l}}~~{.}

Somit ergibt sich die Definition der Widerstandskraft F_W mit der Grundrissfläche A_p und dem Widerstandsbeiwert c_W zu
\begin{equation}
F_W= c_W \cdot \frac{1}{2} \cdot \rho \cdot{v_{\infty}}^2 \cdot A_p ~~.
\end{equation}

Für eine unendlich dünne Platte in einer stationären Strömung ergibt sich somit der laminare Widerstandsbeiwert nach Blasius (Kurve 1 in Abb. Widerstandsbeiwert der einseitig benetzten ebenen Platte) für Re \leq Re_{krit.}, d.h. die gesamte Plattenlänge ist kleiner als die Länge x_U, zu
\begin{equation}
c_W= \frac{1.328}{\sqrt{Re}}~~.
\label{eqn:Blasius_ebene_Platte}
\end{equation}

Sehr gut ist hier die Analogie zur Rohrströmung erkennbar.

Sichern Sie sich jetzt das komplette Wissen als PDF (100% Gratis!)

Skript Buch Vorlage3

Kostenloses PDF-Skript zur Strömungsmechanik

Sparen Sie wertvolle Zeit mit allen wichtigen Informationen zur: Strömungsmechanik, Hydrostatik, Aerostatik und vielem mehr...

×
Show

cal-Q

Die Rechner für Thermodynamik, Strömungsmechanik und Verfahrenstechnik.

Online. Kostenlos. Jetzt vorbeischauen!

Registrieren Sie sich jetzt und sichern Sie sich die kostenfreien Berechnungsprogramme für Ingenieure.