Menü

Reynoldszahl

Die Rohrreibungszahl \lambda wird häufig in Abhängigkeit der Reynoldszahl angegeben. Diese ist definiert als Verhältnis der Trägheits- zu den Zähigkeitskräften unter Verwendung der charakteristischen Länge l:
\begin{equation}
\begin{aligned}
Re &= \frac{\overline{v} \cdot l}{\nu} \\
&= {\frac{\rho \cdot \overline{v} \cdot l}{\eta}}
\end{aligned}
\label{eqn:Reynoldszahl}
\end{equation}
Für die Rohrströmung entspricht die charakteristische Länge l dem hydraulischen Durchmesser d_h. Zur Berechnung des Dissipationsterms einer Rohrströmung ist die Rohrreibungszahl \lambda in Abhängigkeit der Reynoldszahl sowie der Rauhigkeit im Rohrwiderstandsdiagramm nach Abb.Rohrwiderstandsdiagramm angegeben. Hierbei wird unterschieden in laminare und turbulente Strömungen sowie bei turbulenter Strömung in hydraulisch glatte und rauhe Bereiche.

Rohrwiderstandsdiagramm

Rohrwiderstandsdiagramm

Die Reynoldszahl wird besonders bei Modellversuchen als eine vergleichende Kennzahl zwischen Modell und Original verwendet.

Hier können Sie alle Formeln auch ganz einfach selbst berechnen lassen!

Besuchen Sie cal-Q mit über 50 Berechnungsprogrammen im Bereich Thermodynamik, Strömungsmechanik und Verfahrenstechnik. Verschaffen Sie sich den Vorteil der unkomplizierten und schnellen Berechnungen.  Jetzt loslegen!

Besuchen Sie cal-Q mit über 50 Berechnungsprogrammen im Bereich Thermodynamik, Strömungsmechanik und Verfahrenstechnik. Verschaffen Sie sich den Vorteil der unkomplizierten und schnellen Berechnungen.  Jetzt loslegen!

×
Show

cal-Q

Die Rechner für Thermodynamik, Strömungsmechanik und Verfahrenstechnik.

Online. Kostenlos. Jetzt vorbeischauen!

Registrieren Sie sich jetzt und sichern Sie sich die kostenfreien Berechnungsprogramme für Ingenieure.